Qualitätskriterien der Ausbildung zum Coach

Unsere Ausbildung zum Coach überzeugt durch einen hohen Qualitätsstandard. Um diesen hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten wurde die Coachingausbildung entsprechend der Empfehlung des DBVC in Orientierung an dem Coaching-Qualitäts-Index konzipiert. Diese Qualitätskriterien werden auch im Rahmen der Ausbildung evaluiert.

Unsere Ausbildung zum Coach achtet auf die Erfüllung der Qualitätskriterien in allen drei Qualitätsdimensionen:

  1. Ergebnisqualität
  2. Prozessqualität
  3. Strukturqualität

Ausbildung zum Coach: Ergebnisqualität

Bei der Ergebnisqualität geht es darum, welche konkreten Ergebnisse durch die Ausbildung zum Coach erreicht werden. Hier steht der Erwerb von Coachingkompetenz und die persönliche Entwicklung der Weiterbildungs-Teilnehmenden im Vordergrund. Unsere Ausbildung zum Coach ist so konzipiert, dass sowohl grundlegende Beratungs-Methoden als auch spezielle Coaching-Tools vermittelt werden. Ziel der Ausbildung ist, dass die Teilnehmenden am Ende der Coaching Ausbildung Basic und Coaching Ausbildung Plus ein eigenes Coaching-Profil entwickelt haben und in der Lage sind im Bereich Coaching selbständig zu arbeiten. Neben der Vermittlung von Coachingkompetenz bietet unsere Coachingfortbildung auch Raum für persönliche Entwicklung. Dies bezieht sich insbesondere auf die Selbstreflexionsfähigkeit der Teilnehmenden.

Dieser persönliche Lernweg wird während der gesamten Ausbildung zum Coach kontinuierlich reflektiert und evaluiert. Absicht ist, dass Sie die jeweilige Veränderung reflektieren und Ihre Coachingkompetenz entwickeln.

Coachingausbildung: Prozessqualität

Bei der Prozessqualität geht es um  jene Prozesse im Kontext einer Ausbildung zum Coach, die notwendig sind, um bestimmte Ergebnisse zu erreichen. Hier ist ein die Beziehungsqualität, sowohl zwischen Lehrcoach und den Teilnehmenden als auch zwischen den Teilnehmenden, ein wichtiges Kriterium. Um bereits vor der Ausbildung zum Coach eine faire Beziehung zu gestalten, legen wir großen Wert auf eine hohe Transparenz bezüglich der Teilnahmebedingungen und auf das frühzeitige Klären von gegenseitigen Erwartungen und Zielen. Daher ist das telefonische Vorgespräch ein wichtiges Instrument, um einen ersten Kontakt herzustellen.

Ein für die Teilnehmenden besonders wichtiges Qualitätskriterium ist der Faktor Coachingübungen, um dadurch tatsächlich am Ende der Weiterbildung in der Lage zu sein, selbständig Coachings durchzuführen. In unserer Coachingausbildung Basic führen Sie vom ersten Ausbildungstag an selbst Coachinggespräche.

Ausbildung zum Coach: Strukturqualität

Bei der Qualitätsdimension Strukturqualität geht es vor allem um die strukturellen Rahmenbedingungen, die notwendig sind, um eine Ausbildung zum Coach auf einem hohen Niveau durchzuführen. Das hier wohl bedeutendste Qualitätskriterium ist die Kompetenz der Lehr-Coaches. Mit Prof. Dr. Susanne Schönborn als langjährig erfahrene Coach und wissenschaftlich bewanderte Ausbildungsleitung ist ein wesentliches Kriterium der Strukturqualität erfüllt.. Ein weiteres Qualitätskriterium sind Räume und Ausstattung, die sowohl in unserer Coachingausbildung in Berlin als auch in unserer Weiterbildung in Frankfurt am Main auf einem hohen Wohlfühlniveau sind. Sowohl in Berlin als auch in Frankfurt am Main haben wir Seminarräume in einem Biohotel. Darüber hinaus selbstverständlich mit modernster Seminartechnik sehr gut ausgerüstet sind. Zudem steht die entsprechende Technik für Videofeedbacks zur Verfügung. Ein weiteres Kriterium der Dimension Strukturqualität ist die Außendarstellung des Ausbildungsinstitutes.

 Jetzt Coaching Ausbildung buchen

 

  • Prof. Dr. Susanne Schönborn - Institut für Coaching und Consulting   IMPRESSUM
Top